未分類

Ich verstehe!? Auch wenn man 500 Mal wiedergeboren wird kann man an den selben Sorgen leiden

2020-02-13

Ein großer Trend in den letzten Jahren ist das "erhöhte politische Risiko".

Ursprünglich waren der Lehman-Schock und die Griechenland-Krise finanzielle und fiskalische Risiken, aber es gibt eindeutig größere politisches Risiken, wie z.B. die Trump-Administration oder den Brexit. Es scheint, dass die westlichen, demokratischen Grundlagen der Vergangenheit durch die Zunahme an EU-Skeptikern und den damit verbundenen Populismus unterwandert wurden.

Wenn man jedoch darüber nachdenkt, so ist das gegenwärtige System angesichts der Tatsache, dass das liberale Lager erst nach dem Kalten Krieg zur Norm wurde und somit erst etwa 30 Jahre existiert, zu neu um „natürlich“  zu sein.

Niemand tut so, als sei die Demokratie perfekt oder allwissend. Tatsächlich wird gesagt, dass die Demokratie die schlechteste Regierungsform ist, außer all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert wurden.

Das war Churchill, aber es muss gesagt werden dass, der Unterschied zwischen Demokratie und Ochlokratie nur so groß ist wie ein Blatt Papier dick ist, und dass die Demokratie ein System ist das je nach Bürger variiert.

Sir Winston Churchill-19086236948 ( From Wikimedia Commons, the free media repository )

In "Mumonkan", einem Buch von Wumen Huikai aus der südlichen Song-Dynastie in China, gibt es eine berühmte Geschichte namens „The Wild Fox Koan“.

Wenn Meister Baizhang predigte, gab es einen alten Mann, der ihm immer mit anderen Menschen zusammen zuhörte. Wenn die anderen zurückkehrten, kehrte auch der alte Mann zurück. Doch eines Tages kehrte der alte Mann unerwartet nicht nach Hause zurück und so fragte der Meister schließlich: "Wer sind Sie, der vor mir steht?" worauf der alte Mann erwiderte: "Ich bin kein Mensch. Früher, vor der Zeit Buddhas, als ich Priester war, lebte ich auf diesem Berg. Zu dieser Zeit fragte mich ein Schüler ob auch die der Kausalität unterliegen welche studieren und Zen beherrschen. Als ich dem Schüler antwortetet dass diese nicht der Kausalität unterliegen viel ich in die Gestalt eines Fuchses für 500 Jahre.“

Nun möchte ich den Meister bitten, ein Wort in meinem Namen zu sprechen, damit ich aus der Gestalt eines Fuchses befreit werde: "Wird eine Person, die studiert und Zen beherrscht der Regel der Kausalität unterliegen?". Meister Baizhang antwortete: "Sie ist nicht Blind für die Kausalität“, und der alte Mann wurde erleuchtet.

Mumonkan
Fox (from mindseeds.inc)

Der Wilde Fuchs Zen ist kein richtiger Zen, obwohl etwas nur halbherzig verstanden wird, wird ein Verstehen vorgegeben (der Wilde Fuchs ist ein niederträchtiges Wesen) und irgendwie möchte ich Denken dass unsere Demokratie und der Liberalismus auch so sind. Selbst wenn Demokratie und Liberalismus allzweckmäßig zu sein scheinen, so haben sie möglicherweise keinen Einblick in die Menschen und die Gesellschaft selbst erhalten.

Als der Fuchs früher ein Priester war und gefragt wurde ob jemand der gelehrt und erleuchtet wurde, aus der Kausalität ausbricht antwortete er: "Er wird ausbrechen“, und wurde zum wilden Fuchs. Baizhang antwortete: "Er ist nicht blind für die Kausalität", d.h. er kann die Kausalität richtig erkennen, und wenn er sie erkennt, erfährt er seine Erleuchtung.

"Klarheit ist eine Art von blindem Glauben", sagte der Soziologe Munesuke Mita.

"Es ist ein blinder Glaube an die Universalität der eigenen Leistungsbilanz. Es ist ein Selbst-Zauber auf ein bestimmtes historisches und kulturelles Bild der Welt."

Yusuke Maki(Munesuke Mita), Kiryū no naru oto

Diejenigen, die sich der Unwissenheit hingeben, gehen durch die Dunkelheit,

diejenigen, die sich in der Weisheit selbstgenügsam verhalten, gehen noch tiefer durch die Dunkelheit.

Brihadaranyaka Upanishad 4.4.10

Vielleicht ist es am gefährlichsten, wenn man denkt dass man versteht. Ich dachte, ich wüsste es, aber am Ende war es nur der Wilde Fuchs Zen. Wenn man darüber nachdenkt, dann war die Weimarer Republik, damals auch eine hochmoderne demokratische Verfassung, die Geburtsstätte des Nazi-Regimes. Wenn man nicht weiß wie man besser werden kann, glaube ich dass der einzige Weg den Status quo zu garantieren, ein Umfeld ist, in dem jeder sein Wissen einbringt. Schließlich haben wir vielleicht immer wieder die gleiche Verwirrung beim Brexit (mehr als 500?) erlebt.

Jetzt, wo der Autoritarismus einen gewissen Einfluss zu haben beginnt, nimmt die Politik der Diktatur weltweit zu. Bevor ich "Der alten Zeiten wegen" singe, möchte ich ernsthaft darüber nachdenken, welche Art von politischem System in diesem neuen wirtschaftlichen Umfeld benötigt wird und welche Art von politischem System realisiert werden kann.

-未分類

© 2022 MindSeeds Journal -An Eastern perspective Powered by AFFINGER5