未分類

Fragen stellen, anstelle zu Antworten ~ Nachdenken über den richtigen Zeitpunkt des Handelns

2020-02-09

Wenn Menschen etwas lernen, dann ist das Timing wichtig. Man sagt „Erkenne den Menschen und lehre Dharma“, oder „Angemessene Lehrdarlegung“, denn ist nicht lehrreich, allen das Gleiche zu sagen. Einer Person auf Level 1 zu sagen, was man jemandem auf Level 10 sagt, vermittelt nicht was man meint, oder es ist gar kontraproduktiv weil es missverstanden wird.

In der Welt des Zen gibt es den Begriff "sottaku douji". Ein helfender Elternvogel, der hört, wie das Küken versucht von der Innenseite die Schale auf zustoßen, und der durch anstoßen der Schale von außen mithilft damit das Küken aus dem Ei schlüpfen kann, ohne dieses zu zerbrechen. Wenn nur die Küken ihr Bestes geben, sind sie erschöpft, und wenn der Elternvogel vorausläuft und die Eier zerbricht, werden die Küken getötet. Es ist ein Wort, dass beschreibt wie beide Vögel sich gegenseitig verstehen um aus dem Ei zu schlüpfen und es ist die wichtige Aufgabe des Lehrers, das Timing dieses Moments zu erfassen. (Natürlich ist das Zen, es ist also nur eine Metapher. Die Küken zerbrechen ihre Eier aus eigener Kraft, und wenn es Küken gibt, denen das Elterntier helfen muss, können diese in der Außenwelt nicht überleben.)

Küken (from mindseeds.inc)

Übrigens ist es sehr schwer, die menschlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Der Lehrer sollte vorsichtig sein, nicht dass er einer unvorbereiteten Person zuerst die Antwort gibt. Dr. Eliyahu M. Goldratt, der das Buch „Das Ziel“ geschrieben hat, sagte:

Ist nicht das größte Hindernis für das Lernen, die Antwort zu lehren? Das liegt daran, dass man die Möglichkeit, eine eigene Antwort zu finden, dauerhaft verliert. Ich glaube, dass logisches Denken und das Finden der Antwort der einzige Weg ist, wie Menschen lernen können.

Sicherlich ist es wichtig, in einem Augenblick viel Weisheit der Ahnen zu erlernen und das Lernen zu beschleunigen. Wenn Sie ein System kennen, dann wissen Sie, was Sie wissen und was nicht, aber um dieses Wissen wirklich in Fleisch und Blut umzusetzen, muss man sich zumindest Fragen stellen und immer wieder nachdenken.

Wenn die einfache Antwort des Lehrers aber die Möglichkeit zum Weiterdenken nimmt, kann dies eine verehrende Handlung sein, die die Möglichkeit zum Wachstum zunichte macht.

Sie plagen sich mit unlösbaren Problemen, stöhnen und denken, aber die Freude, zu eigenen Schlussfolgerungen gekommen zu sein ist durch nichts zu ersetzen. Und es kann sogar das eigene Leben unterstützen. Ich denke, dass das menschliche Wachstum wahrscheinlich nicht darauf zurückzuführen ist, eine Antwort gefunden zu haben, sondern darauf, dass immer wieder Fragen gestellt wurden.

Einstein sagte über sich selbst:

Es ist nicht so, dass ich so klug bin, es ist nur so, dass ich mich länger mit dem Problem beschäftige.

Albert Einstein Head ( From Wikimedia Commons, the free media repository )

Der Ökonom Keynes beschrieb Newton in seiner Biografie mit den Worten:

Ich finde wenn Newton eine Frage hatte, konnte er diese stunden-, tage- oder wochenlang im Herzen tragen bis sie ihm endlich ihr Geheimnis Preisgab".

John Maynard Keynes
Keynes 1933( From Wikimedia Commons, the free media repository )

Lassen Sie uns noch einmal auf Zen zurückkommen. Wirklich "lernen" bedeutet, dass Menschen und menschliche Geister aufeinander prallen und Funken sprühen. Stellen Sie sich gegenseitig Fragen, stoßen Sie sie aufeinander und gewinnen Ihre eigene Intuition. Seit der Antike nennt man dies Partizipation. Nur fleißig zu notieren was der Lehrer sagt und alles zu akzeptieren ist zu oberflächlich um ernsthaft zu lernen.

Zen-Priester predigen nicht die Lehren, die sie in ihrer Truhe lagern, schreiben sie nicht auf Papier und reichen sie an andere. Was sie machen ist je nach Situation direkt anzuweisen. Dies nennt man „tekimenteiji“ (von Angesicht zu Angesicht gezeigt). Es ist wie wenn zwei Steine die zusammenschlagen und es blitzt und funkt. Bitten Sie im Anschluss nicht um eine Erklärung. Früher schon haben es die Leute so gesagt. Auch die unausgesprochenen Worte zu fühlen ist nicht so wichtig. Mehr noch, die Worte zu notieren und anderen zu geben ist nicht richtig.

Muso Soseki „Gespräche im Traum“
Muso soseki( From Wikimedia Commons, the free media repository )

Dies ist ein Satz aus Muso Soseki „Gespräche im Traum“, der genau auf das oben erwähnte hinweist. Der Wettstreit um die wahre Persönlichkeit ist so ernst und nervös wie ein Mensch, der auf einen Stein schlägt, als ob er auf einen Stein schlägt und Funken sprühen würden, oder ein Blitz, der blinkt, der funkt, sobald Menschen ihn berühren.

Deshalb ist das Timing wichtig. In diesem Sinne der richtige Zeitpunkt des Handelns.

Und genau hier liegen die Schwierigkeiten bei der Personalentwicklung für Unternehmen. Selbst wenn Wissen gegeben wird, wenn es darum geht dass es im wahrsten Sinne des Wortes in Fleisch und Blut wird übergeht, so müssen wir sagen, dass es von der anderen Person abhängig ist. Wenn Sie schlecht sind, kann es sein, dass Ihr Gegenüber Sie nur "verstehen lässt". In diesem Fall kann der Schaden größer sein.

Wir, die in der Personalentwicklung tätigen Mitarbeiter, vermitteln kein Wissen und keine Antworten, sondern versuchen, so weit wie möglich wesentliche Fragen zu stellen und das Schlüpfen der Küken zu unterstützen.

-未分類

© 2022 MindSeeds Journal -An Eastern perspective Powered by AFFINGER5